Sie befinden sich: Aktuelles

Start der Schulsportwettbewerbe in Bayern bis auf Weiteres verschoben

(29.11.2021)
Angesichts der derzeitigen Pandemielage muss der Start der Schulsportwettbewerbe in Bayern leider zunächst bis auf Weiteres verschoben werden. Es bleibt zu hoffen, dass der zukünftige Pandemieverlauf eine Durchführung der Schulsport-Wettbewerbe zu einem späteren Zeitpunkt im Schuljahr 2021/22 zulässt. ​​​​​​​Nachmeldungen sind bis auf Weiteres nicht möglich. Um die Chancen einer Durchführung der Schulsportwettbewerbe im Schuljahr 2021/2022 zu erhöhen, wurden der Wettkampfkalender und die Durchführungsmodalitäten im Hinblick auf die Grundanforderungen des Infektionsschutzes und Schulbetriebs zielgerichtet angepasst.

Die Durchführung der Schulsportwettbewerbe im Schuljahr 2021/22 richtet sich allem voran nach den Bestimmungen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) und des Rahmenhygieneplans Schulen (RHP) in der jeweils geltenden Fassung. Auch im Schuljahr 2021/22 wird der RHP in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium je nach Situation und Infektionslage weiter angepasst. Dies gilt insbesondere für die eigentliche Sportausübung, ebenso aber auch für die Teilnahme an den Wettbewerben.

Einschlägig sind ferner die Bestimmungen des Kultusministeriums zur Durchführung von Schülerfahrten und außerunterrichtlicher Veranstaltungen.

Um die Chancen einer Durchführung der Schulsportwettbewerbe im Schuljahr 2021/2022 zu erhöhen, wurden der Wettkampfkalender und die Durchführungsmodalitäten im Hinblick auf die Grundanforderungen des Infektionsschutzes und Schulbetriebs zielgerichtet angepasst:

Die zentrale Ausschreibungsentscheidung trifft die Landesstelle für den Schulsport (LASPO). Um insb. bestmögliche Planungssicherheit für die Organisation der Wettbewerbe zu erreichen, wurden hierzu wie im vergangenen Jahr sog. „Deadlines“ in den jeweiligen Sportarten (= spätest möglicher Zeitpunkt der Durchführungsentscheidung) in enger Kooperation mit den Sportreferenten der Bezirksregierungen festgelegt:
 
Deadlines
Sobald die unten aufgeführten „Deadlines“ verstrichen sind, werden sowohl die Organisatoren der Schulsportwettbewerbe als auch die gemeldeten Schulen durch die LASPO (JTFO, JTFP, BSC, RMD und Sonstige WB) per E-Mail über die Absage der Sportart bzw. Wettkampfklassen für das Schuljahr 2021/22 informiert.
1. Deadline: 14.01.22 (nach den Weihnachtsferien)
Sportarten: Ski alpin, alpine Gleitsportarten in der Grundschule, Eisschnelllauf/Short Track, Rodeln, Rodeln in der Grundschule, Skilanglauf, Tischtennis (WK II-III/1), Sport- und Spielefeste Förderschule (Bezirk)
2. Deadline: 25.02.22 (vor den Faschingsferien)
Sportarten: Badminton, Basketball (WK II-III/1), Handball (WK II-III/1), Volleyball (II-III/1), Schwimmen (WK II-III/1), Tischtennis (WK III/2-IV), Gerätturnen, Landesschulsportfeste für Hörgeschädigte/Körperbehinderte
3. Deadline: 08.04.22 (vor den Osterferien)
Sportarten: Basketball (WK III/2-IV), Basketball FS BZF, Handball (WK III/2-IV), Volleyball (WK III/2-IV), Ringen, Judo, Fußball, Fußball FS BZF, Tennis, Mountainbiken, Sportklettern, Rhythmische Sportgymnastik, Tanz
4. Deadline: 03.06.22 (vor den Pfingstferien)
Sportarten: Beachvolleyball, Triathlon, Leichtathletik, Fußball in der Grundschule, Basketball in der Grundschule, Handball in der Grundschule, Volley spielen in der Grundschule, Schwimmen (WK III/2-IV), Hockey
5. Deadline: 01.07.22
Sportarten: Golf, Goalball, Rudern, Lehrermarathon
 
Die Deadlines für die Zusätzlichen Schulsportwettbewerbe in Zusammenarbeit mit den Verbänden werden zeitnah ergänzt. 
 
Die Schulsportwettbewerbe können u.a. nur unter nachfolgenden Bedingungen stattfinden:

  • Je nach Erfordernis müssen ggf. die Teilnehmerzahlen bei einzelnen Veranstaltungen begrenzt bzw. minimiert werden. Dies kann beispielsweise durch die Nutzung separater Wettkampfstätten oder die Beschränkung der Durchführung auf einzelne Wettkampfklassen geschehen. Die Entscheidung im Einzelfall liegt bis zur Ebene der Bezirksfinals in den Händen der zuständigen Bezirksregierung bzw. RBS. Entscheidungen im Einzelfall liegen ab der Ebene der Qualifikationsentscheide bei der Landesstelle für den Schulsport. Alle Entscheidungen erfolgen stets in Absprache mit der Landesstelle für den Schulsport.
  • Vorerst kein Doppelstartrecht bei Landesfinalveranstaltungen für Winter- und Frühjahrssportarten.
  • Infektionsschutzbedingt kann es erforderlich sein, dass Veranstaltungen abgesagt werden müssen. Veranstaltungen, die aus Gründen des Infektionsschutzes nicht durchgeführt werden können, müssen ersatzlos entfallen, ggf. auch nur örtlich.
Änderungen im Rahmenzeitplan zahlreicher Sportarten:
Bitte beachten Sie die Ausschreibungen aller Sportarten, da hier ab dem 25.11.21 zahlreichen Änderungen sowohl bei den Terminen als auch bei den Qualifikationsebenen einzelner Wettkampfklassen vorgenommen wurden.
 
Bundesfinale Winter und Frühjahr 2022:
  • Keine Teilnahme bayerischer Schulmannschaften an einem möglichen Bundesfinale Winter 2022
  • Keine Teilnahme bayerischer Schulmannschaften an einem möglichen Bundesfinale Frühjahr in den Sportarten Basketball (WK II-III/1), Handball (WK II-III/1), Volleyball (WK II-III/1), Goalball und Rollstuhlbasketball. Die Option einer Startmöglichkeit in den Sportarten Badminton, Gerätturnen und Tischtennis besteht derzeit noch; über die Entscheidung wird hier informiert.
Finale Rhein-Main-Donau-Schulcup 2022:
Keine Teilnahme bayerischer Schulmannschaften an einem möglichen Finale des Rhein-Main-Donau-Schulcups in der Sportart Schwimmen (ausschließlich WK III/2). Die Option einer Startmöglichkeit für die Sportarten Schwimmen (WK II) und Gerätturnen (alle WKs) besteht derzeit noch; über die Entscheidung wird hier informiert.

Etwaige Aktualisierungen und ggf. notwendige Anpassungen werden in der Broschüre "Schulsport-Wettbewerbe in Bayern im Schuljahr 2021/2022" in der Rubrik "Coronabedingte Maßnahmen im Schuljahr 2021/2022" veröffentlicht.

 

Übersicht